Bläser-/Bandklassen

Einen hohen Stellenwert in der Ganztagskonzeption des Europäischen Gymnasiums und der Freien Jugendkunstschule besitzt die Suche nach neuen Formen eines aktiven, freudbetonten Lernens. Mit der Einrichtung von Bläserklassen im Jahr 2003 gingen wir einen Weg, den inzwischen über 700 Schulen in Deutschland seit 1990 beschritten haben.

Der Begriff "Bläserklasse" steht dabei für alle Bemühungen und Ziele, innerhalb des regulären Musikunterrichts musikalisches Basiswissen und spielerische Fähigkeiten mit Einsatz eines Klassensatzes von Orchesterinstrumenten zu vermitteln. Im Rahmen des Musikunterrichts ab Klasse 5 wird jede Woche eine Stunde im Plenum der Klasse musiziert. Eine weitere Unterrichtsstunde pro Woche dient der verstärkten Ausbildung in 2er und 3er Grupppen in den Registern durch die Instrumentallehrer der Jugendkunstschule.

Jeder Schüler entscheidet sich - in Absprache mit dem Orchesterleiter - für eines der folgenden Instrumente: Querflöte, Klarinette, Saxophon, Oboe, Fagott, Horn, Trompete, Posaune, Tenorhorn, Bariton oder Tuba. Die Bläserklassenausbildung wird zum Ende der 6. Klasse mit einem Vorspiel abgeschlossen.
Danach geben Orchesterleitung und Instrumentallehrer Empfehlungen für die Fortsetzung der Ausbildung im Jugendblasorchester oder einem anderen Ensemble der Jugendkunstschule.

Die Bandklassen am Europäischen Gymnasium setzen das neuartige Konzept einer Ausbildung am Instrumentarium einer Rockband und Bandproben bei erfahrenen Instrumentallehrern der Jugendkunstschule im Rahmen des Musikunterrichtes der Klassen 5 und 6 um.