Kurz bevor es in den Sommerferien ganz still an unseren Schulen wird, lädt die Jugendkunstschule in jedem  Jahr zum Abschlusskonzert in die Sachsenlandhalle nach Glauchau ein - auch am vergangenen Donnerstag, dem 22. Juni 2017, war es wieder soweit. In einem insgesamt dreistündigen Konzert boten die Bläserklassen, das Nachwuchsblasorchester und das Jugendblasorchester den Zuhörern ein abwechslungsreiches Programm und zeigten, was sie sich in diesem Jahr gemeinsam erarbeitet haben. Zusätzlich war dieses Mal das Jugendblasorchester Hohenstein-Ernstthal zu Gast, das gemeinsam mit unserem Orchester als Jugendblasorchester 2.0 auftrat. Dieses Projektorchester entstand auf Bestreben Sören Hofmanns, des Leiters beider Orchester, und soll auch in Zukunft als Kooperation fortgeführt werden. Insgesamt an drei Wochenenden hatten die jungen Musikerinnen und Musiker gemeinsam geprobt und zeigten nun ihr gemeinsames Repertoire - unter anderem ein 80er-Jahre Medley sowie ein Filmmusikmedley. Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Schülerinnen und Schülern sowie den Lehrkräften für ihre tolle Arbeit und natürlich auch bei allen Gästen für ihr Kommen bedanken.